Nur wer genug Energie hat, kann den Herausforderungen optimal begegnen und ein vitales Leben führen

Eine mögliche Ursache für Energiemangel und Erschöpfung ist u.a. ein unausgeglichener Mineralstoffhaushalt! Die damit verbundene Erschöpfung macht es den Menschen unmöglich, ihre Umwelt so wahrzunehmen und adäquat zu reagieren, wie es ihnen bei einer optimalen bioverfügbaren Vitalstoffversorgung möglich wäre. Nur wenn der Organismus in einer idealen Weise versorgt wird, ist ein vitales Leben möglich.

Die Stoffwechselregulation ist dabei u.a. eine Frage des Bedarfs an Mikronährstoffen und des Lösens vorhandener Blockaden, hervorgerufen durch z.B. Schwermetalle im Körper.

 

Meine diagnostische Vorgehensweise:

  • Ausführliche Anamnese
  • Schulmedizinische Laborbefunde mit alternativen biologischen Therapievorschlägen
  • Darmgesundheits-Check
  • Schwermetall-Screen                                                        
  • Säure-Basen-Haushalt-Screen

 

Meine klinische Intervention:

  • Prä- / Probiotika
  • Im Darm entscheidet sich maßgeblich, wie gut unser Immunschutz funktioniert. Hier wird der Weg für die Aufnahme und Verwertung der lebensnotwendigen Nährstoffe, Vitalstoffe sowie die Ansiedlung nützlicher Mikroorganismen geebnet und für Krankheitserreger und Giftstoffe positiv verändert.

 

  • Kombinations-Infusions- / Injektionstherapie
  • mit Mikronährstoffen, Vitaminen, Aminosäuren etc. zum effektiven und schnellen Defizitausgleich.
  • Schwermetallausleitung mit diversen Methoden
  • Schwermetalle wie z.B. Quecksilber (Amalgam), Aluminium, Blei, Cadmium, Kupfer, Silber, Arsen, Wismut, Nickel, Platin, Thallium und Thorium können toxisch wirken und den Zellstoffwechsel beeinflussen, indem sie u.a. Enzyme ins Ungleichgewicht bringen.